Junge Union Bielefeld

Turnerstraße 5-9

33602 Bielefeld

  • Facebook - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

Datenschutz | Impressum

© 2019 Junge Union Bielefeld

DEIN KONTAKT ZUR JUNGEN UNION BIELEFELD
ju-bielefeld@gmx.de

Schüler Union hat einen neuen Vorstand

April 13, 2017

Sie wollen die Digitalisierung in den Schulen vorantreiben und junge Menschen für Politik begeistern. Nun hat die Schüler Union Bielefeld (SU) wieder ein Vorstandsteam. Während des Kreisschülerforums wählten die Mitglieder Jana Gietman zur Vorsitzenden. Die 15-jährige Schülerin des Ceciliengymnasiums wird durch die Stellvertreterin Vicky Wagemann (18) unterstützt.

2005 wurde die SU in Bielefeld vom jetzigen Vorsitzenden der Jungen Union Steve Wasyliw wiederbegründet. Vorsitzende waren das aktuelle Ratsmitglied Alexander Rüsing und in den 70er Jahren der ehemalige BILD-Chefredakteur Kai Diekmann. Um den Schülern eine starke Stimme in der Stadtpolitik zu geben, wählten die Mitglieder zudem Denise Conring (17) in das Amt der Schriftführerin. Hanna Nolte (15), Janina Rasimovska (16) und Benjamin Krüger (18) gehören dem Vorstand als Beisitzer an.

Erste Schwerpunkte wollen die Nachwuchspolitiker der CDU-nahen Organisation im Bereich der neuen Medien setzen. „WindowsXP als Betriebssystem aus dem Jahr 2001 entspricht nicht mehr dem heutigen Stand der Technik. Nur mit aktueller Soft- und Hardware können Schüler auf den späteren Job vorbereitet werden“, so Gietman. Auch fordert die SU mehr Investition in Smartboards und Tablets. Da zunehmend der Ganztag an Schulen Standard wird, wünscht sich das Vorstandsteam Ruheräume in allen Bielefelder Schulen.

Als Jugendliche setzen sich die Mitglieder der SU für einen leichten Einstieg in die Politik ein. Neben inhaltlicher Arbeit, treffen sich die Schüler auch in ihrer Freizeit um gemeinsame Aktivitäten durchzuführen. Mitglied kann jeder ab einem Alter von zwölf Jahren werden. Ehemalige Bundesvorsitzende der SU waren der Bundestagsabgeordnete Philipp Mißfelder und ehemalige Bundespräsident Christian Wulff.

 

 

Please reload