Junge Union Bielefeld

Turnerstraße 5-9

33602 Bielefeld

  • Facebook - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

Datenschutz | Impressum

© 2020 Junge Union Bielefeld

DEIN KONTAKT ZUR JUNGEN UNION BIELEFELD
ju-bielefeld@gmx.de

Programmatische Grundsätze der Jungen Union Bielefeld

Zur Kommunalwahl 2014 hat die Junge Union Bielefeld ihre Kandidaten mit einem eigenen Wahlprogramm in den Wahlkampf geschickt.  Auf dieses Wahlprogramm stützen sich auch weiterhin unsere kommunalpolitischen Grundsätze, die wir hier kurz vorstellen möchten. Das Programm selbst ist hier (Link folgt) einsehbar.

  • „Vernetzung auf allen Ebenen“

     Die „Vernetzung auf allen Ebenen“ ist ein weiteres Ziel für Bielefeld. Zwar ist der StadtBahn-Ausbau in Hinblick auf die Linie 5 gescheitert, dennoch befürworten wir auch weiterhin jeden sinnvollen Ausbau des ÖPNV. Auch ein Leihfahrradsystem mit einem dichten Netz von Ausleihpunkten möchten wir in Bielefeld etabliert sehen. Darüber hinaus fordern wir auch die digitale Mobilität in unserer Stadt auszubauen. Kostenfreies W-LAN auf öffentlichen Plätzen und in den öffentlichen Verkehrsmitteln, sowie ein Mobilfunknetz in den StadtBahn-Tunneln gehört unserer Meinung nach dazu.

  • „Großstadt Bielefeld“

  • Jede Großstadt sollte ihren Bewohnern einen angemessenen Lebensstandard bieten. Daher stehen wir neben den bereits genannten Forderungen dafür ein, endliche das „Projekt Untersee“ zu realisieren. Außerdem sollte - insbesondere an zentralen Plätzen - der Fassadengestaltung erhöhte Aufmerksamkeit zukommen, um unsere Stadt optisch aufzuwerten. Gespannt schauen wir auch der Entwicklung des Wilhelmsquartiers entgegen.

  • „Politikverdrossenheit? Nein, danke.“

  • Wir fordern mehr Beteiligungsmöglichkeiten am politischen Geschehen für die junge Generation. Während vielen anderen Bevölkerungsgruppen Mitspracherecht und Mitwirkungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen, bleiben wir jungen Menschen mit unseren Wünschen und Vorstellungen unserer Ansicht nach „auf der Strecke“

  • „Bildungs- und Gründerstadt Bielefeld“

  • Bielefeld muss eine „Bildungs- und Gründerstadt“ sein. Deshalb fordern wir, das Schulsystem unter Beibehaltung der Gymnasien zu reformieren und die Haupt- und Realschulen in einheitliche Sekundarschulen zu überführen. Die Gründung neuer Gesamtschulen lehnen wir ab. Außerdem muss der Ausbau von Uni und FH weiter gefördert werden. Wir wünschen uns, dass gerade auch forschungsintensive Start-Ups in Uninähe gegründet werden können.